Nasenatmungsbehinderungen

Ihre HNO Privatpraxis im Zentrum von Essen

Erkrankungen der Nase

In der Praxis von einem Hals-Nasen-Ohrenarzt sind Erkrankungen der Nase und der Nasennebenhöhlen häufiger Anlass zu einem Arztbesuch.
Im Bereich der Nase sind oft Blutungen (Epistaxis) Grund für einen Besuch. Der Mediziner kann die Blutung durch verschiedene Möglichkeiten (u.a. Tamponade, Koagulation) stoppen und gezielt nach der Ursache forschen, um ein Wiederauftreten zu verhindern.

Aber auch finden sich häufig nasale Beschwerden durch eine allergische Genese. Eine chronische Entzündung der Nasenschleimhaut oder zu trockene Nasenschleimhäute kann das Allgemeinbefinden stark einschränken. Diese Erkrankungen können schnell chronisch werden. Auch hier kann der HNO-Arzt helfen, die Erkrankung effizient zu diagnostizieren und zu therapieren.

Ebenso können Kinder von einer (vorsorglichen) Untersuchung profitieren. Zum Beispiel kann eine Vergrößerung der Rachenmandel (im Volksmund auch „Polypen“) die Atmung so stark behindern, dass es zu massiven Schlafproblemen kommen kann. Auch können Hörminderungen sowie anhaltender Schnupfen ein Zeichen für Polypen sein. Als Folge daraus kommt es zu Konzentrationsstörungen, Lernschwächen und Verstimmungen. Der Hals-Nasen-Ohrenarzt kann dies durch einen einfachen Blick diagnostizieren und frühzeitig eine Behandlung initiieren.

Aber auch Unfälle (mit zum Beispiel Nasenbeinfraktur) oder Krebsvorsorge fallen in das Fachgebiet des HNO-Arztes.

Erkrankungen der Nasennebenhöhlen

Im Bereich der Nasennebenhöhlen ist sicherlich die Entzündung am häufigsten ein Behandlungsgrund in einer HNO-Praxis.
Diese so genannte Sinusitis zeigt sich meist in der Kieferhöhle (Sinusitis maxillaris) und kann zu quälenden Zahnschmerzen und Kopfschmerzen führen. Nicht selten stellt der Zahnarzt die Diagnose. Der HNO-Arzt kann durch eine Ultraschalluntersuchung sehen, ob sich z.B. Sekrete in den Nasennebenhöhlen stauen.
Ist das der Fall, ist sogar eine Entzündung zu befürchten, dies führt zu vermindertem Schleimabfluß mit einer Verstärkung der Beschwerden und noch erhöhter Infektionsgefahr. Wird jedoch die richtige Diagnose frühzeitig gestellt, reicht meist eine supportive oder ggf. eine antibiotische Therapie aus, die wir gern in unserer Hals-Nasen-Ohren Praxis im Zentrum von Essen durchführen.

Ursachen von Nasenatmungsbehinderungen sind bei Erwachsenen:

  • vergrößerte Nasenmuscheln
  • Nasenscheidewandverbiegungen
  • Nasenpolypen
  • chron. Entzündungen der Nasennebenhöhlen
  • Allergien
  • Fremdkörper und zum Glück sehr selten Karzinome